Die Filmindustrie heute

Die heutige Filmindustrie oder Filmwirtschaft bezeichnet den kompletten Ökonomiezweig, welcher sich mit der Produktion, sprich Herstellung, der Vermarktung und der Verbreitung von Kinofilmen, Fernsehfilmen und anderen Arten des Films beschäftigt:

Die Herstellung von Filmen, insbesondere Kinofilmen, ist sehr kostspielig und fordert hunderte und teils tausende von Mitarbeitern. Eine entscheidende Rolle kommt daher der Finanzierung von Filmen zu. Im Falle von amerikanischen Blockbuster Kinofilmen werden die Finanzmittel meist von großen Produktionsfirmen bereitgestellt. Die größten Filmproduktionsgesellschaften sind Walt Disney Company, Sony Pictures, Time Warner und 21st Century Fox, welche viele Teilgesellschaften unter sich haben. In den letzten Jahren und Jahrzehnten waren Filme aus Indien auf dem Vormarsch und haben die Vormachtstellung der amerikanischen Filmproduktion quasi angegriffen. So wurden im Jahr 2013 beispielsweise die meisten Filme in Indien produziert, gefolgt von den USA und China. In Indien wurden so schätzungsweise mehr als 1,300 Filmproduktionen hergestellt, während Amerika knapp 1,000 Filme produziert wurden. Deutschland liegt in dieser Statistik mit ca. 300 Filmproduktionen auf dem fünften Rang.

Filmproduktion

Eine Filmproduktion, egal ob es sich dabei um einen gewaltigen Kino Blockbuster oder um eine kleine Fernsehserie handelt, wird in mehreren Phasen produziert und hergestellt. Am Anfang der Herstellung steht die Projektentwicklung, bei welcher unter anderem das Drehbuch geschrieben wird, die Ideen für den Film zustande kommen, die Filmfinanzierung gesichert und organisiert wird und, wenn notwendig, Rechte gekauft werden müssen. Sobald diese Phase abgeschlossen wurde, kann der Stab mit der Vorproduktion starten. In dieser Phase werden die Schauspieler und die Besetzung gesichert und engagiert, Drehorte werden ausgewählt und andere Vorbereitungen werden getroffen. Die eigentlichen Dreharbeiten folgen auf die Vorproduktion. Diese Phase nimmt im Regelfall den Großteil der Zeit ein und hierbei werden sämtliche Filmaufnahmen gedreht, welcher später geschnitten und zusammen gefügt werden müssen. Nach den Dreharbeiten folgt die Post Produktion, bei welcher sämtliche Bild und Ton Aufnahmen geschnitten und zusammengefügt werden müssen. Dies geschieht den Vorstellungen des Regisseurs entsprechend. Auch werden Spezialeffekte und visuelle Effekte und Musik beigefügt. Synchronisationsaufnahmen werden während dieser Phase auch eingefügt. Als letzter Schritt folgt die Verwertung, Vermarktung und Veröffentlichung des Films. Hier wird der Film, sofern es sich um einen Kinofilm handelt, in den Kinos veröffentlicht und gespielt. Nach Kinoaufführungen werden die Filme auf DVD, Blu-Ray, im Internet, auf diversen Plattformen oder im Fernsehprogramm veröffentlicht.